EAASDC-Logo
            
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin Februar/März 2011

European Newsletter

    

NVSD

Hallo,

Schon wieder ist ein Jahr (fast) vorüber. Hier in Holland gibt es nicht viel "Neues" in unserer Square- und Round Dance Gemeinde. Wir haben ein paar Tänzer verloren, aber das Anwerben neuer Tänzer hat funktioniert: wir haben einige neue Tänzer. Hoffen wir, dass wir sie für unser schönes Hobby halten können.

Es gibt ein paar gute Neuigkeiten zu berichten: Ein Jugendklub mit dem Namen Hip 2 B Square hat vor kurzem seine Tätigkeit aufgenommen. Wenn ihr ihn besuchen wollt, Tanzort und -zeit findet Ihr auf unserer Website www.squaredance.nl. Er richtet sich an Tänzer im Alter zwischen 15 und 30 Jahren, die etwas aktiver und schneller als üblich tanzen möchten.

In diesem Jahr schafften es Barbara Reinhartz und ich nicht, zu der European Convention in Karlstad zu kommen. Ich habe gehört, dass wir ein tolles Tanzwochenende mit einer Menge begeisterter Tänzer verpasst haben. Das bringt mich zur folgenden Frage: Hat die European Convention eine Zukunft?

Zur Zeit (14. November 2010) gibt es noch kein ausrichtendes Land für 2012. Ich weiß, dass der Präsident der CSCTA, Doug Machalik, die Möglichkeit prüft, die Convention in Tschechien auszurichten, und wir tun das gleiche hier in den Niederlanden. Wir haben einen passenden Ort gefunden, aber wir kämpfen mit einem ernsthaften Problem: den Finanzen. Der mögliche Tanzort, den wir gefunden haben, liegt südlich von Amsterdam, er ist aber zu teuer. Wir brauchen einen großzügigen Sponsor, ansonsten können wir uns diesen Standort nicht leisten. Doug hat das gleiche Problem.

Außerdem gibt es keine Garantie, dass mehr als 1.500 Tänzer nach Amsterdam kommen. So viele brauchen wir, um unsere Kosten zu decken. Wenn wir keinen Sponsor finden, dann können wir keine European Convention organisieren. Wenn jemand bereit ist, die zukünftige European Convention zu sponsern, oder wenn jemand eine oder zwei große Firmen kennt, die daran interessiert wären, dann kontaktiere er bitte Doug und mich.

Außerdem haben wir noch ein weiteres Problem:

Wir müssen die Convention 2 oder 3 Jahre im Voraus planen, aber wir wissen nicht, was die Zukunft bringen wird. Wird die Wirtschaftslage noch dieselbe sein? Wie wird es mit der Reisebereitschaft in 2012 aussehen? etc. etc.

Alles wird heutzutage teurer. Um Geld zu sparen müssten wir eventuell die äußeren Umstände der Convention ändern: nicht mehr so viele Säle, weniger Cuer und Caller, vielleicht nur 2 Tage, usw. Aber sind die Tänzer in diesem Fall bereit, nach Tschechien oder in die Niederlande zu reisen? In der Hamburger oder Frankfurter Gegend gibt es mehr Tänzer als wir insgesamt in den Niederlanden haben. Unsere Organisation kann einen beträchtlichen Verlust nicht verkraften. Eine holländische Convention muss kostendeckend wirtschaften. Dies ist wegen der hohen Kosten der Hallen und allem damit Verbundenem nicht möglich.

Das nächste Treffen der europäischen Verbände findet im Juli 2011 in Barmstedt/Deutschland statt. Ich hoffe, dort die Vertreter aller Verbände zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Maarten Weijers
Präsident NVSD/Niederlande president(at)squaredance.nl www.squaredance.nl

Übersetzung: Ursula Kreis

Nach oben