EAASDC-Logo
            
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin Februar 2011

ECTA Board

ECTA Clogging Coordinator
Sandra Pohlmann

e-mail: clogging-Coordinator(at)ECTA.de

Hallo liebe Bulletin-Leser,

Habt ihr euch auf Jamborees schon mal in den verschiedenen Hallen umgeschaut?

Ja? Gut, dann seid ihr bestimmt auch in der Clogging Halle gewesen, oder?

Genau! Das ist die Halle, wo das rhythmische Klappern der Taps schon von weitem zu hören ist. Das allein macht doch schon neugierig. Viele Zuschauer verweilen meist etwas länger als ursprünglich geplant, weil allein das Zuschauen schon sehr interessant ist.

Wie? Ihr wisst trotzdem nicht genau, was Clogging ist? Macht nichts, ich erkläre es euch:

Clogging ist der Stepptanz unter den amerikanischen Volkstänzen. Es ist neben Square Dance, Round Dance und Contra Dance die vierte in der EAASDC angebotene Tanzform. Cloggingschuhe besitzen spezielle Metallplatten (Taps), mit denen man den Takt der Musik untermalt. Daher wird Clogging auch meist in ein einer separaten Halle angeboten und nicht zwischen Square- oder Round Dance Tips.

Getanzt wird zu jeglicher Art von Musik, Country, Rock Pop, Techno, Irish und und und... Fast alles ist möglich.

So wie man beim Square Dance den Caller und beim Round Dance den Cuer kennt, nennt sich der Leader im Clogging „Instructor“. Er unterrichtet neue Tänze oder sagt die Figuren zu bekannten Tänzen an.

Jeder Tanz setzt sich aus verschieden Figuren zusammen, die alle aus den elf Grundbewegungen des Cloggings bestehen. Hinzu kommen Elemente wie Hände klatschen, Drehungen, Sprünge, die man auch aus anderen Tanzarten kennt.

Na? Neugierig geworden? Wollt ihr das auch mal ausprobieren?

Dazu habt ihr in den kommenden Monaten genug Gelegenheit.

Die erste ist auf der Spring Jamboree in Norderstedt (11. – 13. März), ausgerichtet von den Cross Country Hoppers, Norderstedt und den Butterflies RDC, Hamburg. Am Samstag (12. März) findet dort in der Clogging Halle von 12 bis 12.30 Uhr eine Clogging Intro statt.

Elli Günther freut sich, viele „Clogger in spe“ dort begrüßen zu dürfen.

2 Wochen später bietet sich gleich die nächste Möglichkeit. Die Beaux & Belles, Frankfurt/Main sind Gastgeber der Student Jamboree. Diese findet am 26. März 2011 in Frankfurt/Main statt. Von 15.15 bis 16.15 Uhr wird euch dort Bianca Behrens die ersten Clogging-Schritte beibringen. Dort haben natürlich auch die Students die Möglichkeit, Clogging zu sehen und gleich auszuprobieren.

Auf der jährlich stattfindenden ECTA Clog Convention habt ihr dann sogar die Möglichkeit, an einem fast kompletten Anfängerkurs teilzunehmen. Dort werden euch schon fast alle Schritte beigebracht, die ihr in einer Clogging Class lernt.

Die diesjährige Clog Convention findet vom 27. bis 29. Mai in Dortmund statt und wird von den Halloween Cloggodiles ausgerichtet. Viele verschiedene ECTA Clogging Instructors heißen euch dort willkommen.

Das sind doch genügend Argumente dafür,Clogging einmal auszuprobieren.

Vielleicht werdet ihr dann ja auch vom „Clogging-Virus“ befallen.

Wenn ihr nähere Infos zu den Veranstaltungen haben möchtet, könnt ihr mich gerne kontaktieren oder ihr schaut auf den Homepages von der EAASDC und ECTA nach. Dort findet ihr sicherlich genauere Infos.

Viele Grüße

Sandra

Nach oben