EAASDC-Logo
            
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin Dezember 2010

Editorial

Editor’s Page

In einer der letzten Ausgaben von ‘LET’S SQUARE DANCE’, der Zeitschrift der Britischen Vereinigung von Square Dance Clubs konnte man lesen:

Paul bat in der März Ausgabe des Magazins um Beteiligung von Euch allen. Es ist doch im Grunde genommen EURE Beteiligung, die das Magazin so interessant macht. Bitte gebt Paul sobald wie möglich Eure Gedanken und Kommentare.

Paul ist mein britischer Kollege als Editor und es scheint, dass er mit den gleichen Problemen kämpft, die wir auch in Deutschland haben.

Das Gleiche habe ich mit anderen Worten im November Bulletin gesagt, aber die Ergebnisse sind leider sehr mager. Nur sehr wenige Beiträge für das Bulletin trafen ein, deshalb musste ich nochmals eine Menge historische Beiträge heraussuchen, um das Bulletin zu füllen. Ich bin zwar sicher, dass die meisten dieser historischen Texte immer noch von Interesse sind für viele Tänzer, oder schon wieder, trotzdem habe ich den Eindruck, dass es sehr viele tagesaktuelle Themen gibt; wir brauchen nur jemand der die Mühe auf sich nimmt, darüber auch mal zu schreiben. Nebenbei bemerkt würde dies meinen Job auch etwas vereinfachen, denn all diese historischen Sachen liegen nur in gedruckter Form vor und müssen arbeitsaufwendig digitalisiert werden, was viel mehr Zeit kostet als Eure E-Mail oder Word Datei ins Bulletin Format zu bringen. Aber meine Arbeitsbelastung ist natürlich nicht der Knackpunkt.

Deshalb heute nochmals und mit den Worten von Paul, ich bitte Euch um Eure Beteiligung, gebt uns Eure Meinung, Euer Wissen, Eure Erfahrungen.

Ein anderes Thema: eine berechtigte Beschwerde über die Verwendung von E-Mails zum Verteilen von Flyern traf ein.

Zitat

In letzter Zeit häufen sich die eMails mit Flyern im Anhang. Die Vorstände bitten in diesen Mails um Ausdruck und Auslage am Clubabend. Da stellt sich mir die Frage: Habe ich eine Druckerei? Oder wollen die Clubs das Porto für den Versand der Flyer sparen?

Wir drucken unsere Flyer selbst aus, kuvertieren sie ein und nehmen sie zu den Specials mit, ca. sechs Wochen vor unserem Special verschicken wir den Rest dann mit der Post. Außerdem veröffentlichen wir den Flyer zuvor im Bulletin.

Ich bin der Meinung, dass dies der beste Weg ist, auf ein Special aufmerksam zu machen. Ich werde keine mir per eMail zugesandten Flyer mehr ausdrucken, obwohl ich einen Drucker besitze, denn dann muss ich die Kosten tragen, was ich nicht einsehe. Ich glaube, dass viele Vorstände so handeln.

Dies soll eine kleine Anregung sein, nicht mehr und nicht weniger.

Er hat Recht sich darüber zu beschweren. Ich habe selbst viele E-Mails erhalten, denen Flyer beigefügt waren, manchmal bis zu 10 MB. Ich finde, dass dies  unverschämt ist. Dieses Thema wurde jedoch schon in früheren Jahren diskutiert. Ich zitiere Hartmut Niemann aus dem Bulletin Februar 2000:

Das Versenden solcher Mails ist nicht akzeptabel. Nicht nur, dass viele gezwungen sind, diese email auf eigene Kosten über das Modem zu laden. Ein Teil der Adressen ist beruflich, und eine private Nutzung 'Wird nur stillschweigend geduldet, solange sie nur geringen Umfang hat. Spamming ist Postversand von Werbung mit "Porto zahlt Empfänger". Während kurze e-mails von einigen Zeilen nur sinnlos sind, empfinde ich e-mails mit umfangreichen Dateianhängen als sehr lästig…. Die im Bulletin und seinen Verzeichnissen angegebenen e-mail-Adressen dürfen nur für persönliche Kontaktaufnahme verwendet werden, nicht für das Zusenden von Werbung irgendeiner Art. Als Richtschnur mag außerdem gelten, nur dann eine e-mail zu schreiben, wenn Ihr die gleiche Information auch telefonisch oder per Brief weitergeben würdet. Dateianhänge sollten grundsätzlich nur nach Absprache versandt werden.

Seitdem sind 10 Jahre vergangen und viele von uns haben DSL anstelle von Modem. Trotzdem meine ich, dass dies kein Grund ist Postfächer mit unerwünschten E-Mails zuzumüllen. Wie seht Ihr das?

Ich wünsche Euch wunderschöne Weihnachten und ein tolles Neues Jahr, hoffentlich verwöhnt Euch Santa Claus oder das Christkind mit Geschenken. Genießt Eure Feiertage.

Klaus Rohrbach editor(at)eaasdc.eu

Nach oben