EAASDC-Logo

 
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
-
 

 
   

EAASDC-Bulletin Dezember 2010

Blick über den Zaun

Weihnachtszeit und Square Dance in Kanada
Kevin van Vliet, Montreal Kanada

Weihnachten rückt näher.

Kanadische Square Tänzer, vor allem die in meiner Heimatstadt Montreal freuen sich ganz besonders auf die fröhliche Zeit des Feierns und Schenkens. Die meisten Tänze finden ein bis zwei Wochen vor dem 25. Dezember statt und zu diesem Anlass kommen alle in voller Square Dance Montur in den Farben grün und rot. Dekorationen an den Wänden der Tanzsäle sorgen für eine freundliche Atmosphäre und eine feierliche Stimmung.

Nach diesen Tänzen gibt es in Montreal normalerweise eine 3-wöchige Tanzpause, und im Januar geht es dann wieder weiter. Dadurch erhalten die Weihnachtstänze eine besondere Bedeutung - man trifft sich und verabschiedet sich bis zum Neuen Jahr. Die meisten Tänzer bringen irgendeine Art von Imbiss oder Nachspeisen mit, für jeden Geschmack etwas. Gewöhnlich verkleidet sich auch ein Clubmitglied als Weihnachtsmann und verteilt Zuckerstangen an alle Tänzer. Dann stellt er sich vor der Bühne auf und verteilt an jeden Geschenke (falls dies im Club so ausgemacht ist). Das funktioniert so, dass jeder anwesende Tänzer ein Geschenk im Wert von etwa 5 $ mitbringt. Die Geschenke sind mit "Junge" oder "Mädchen" markiert, damit der Nikolaus auch für jeden ein passendes Geschenk hat.

Da es in der Gegend von Montreal so viele jüdische Tänzer gibt, wird Chanukah und Weihnachten gemeinsam mit einem großen Tanz gefeiert. Normalerweise spendet jeder an der Tür 10 $ oder mehr für den Tanz. Von dem Geld werden "Potato Latkas" (eine traditionelle jüdische Speise, die auf der ganzen Welt als Kartoffelpfannkuchen bekannt ist) für alle gekauft und was an Geld überbleibt wird an die Obdachlosen der Gegend weitergegeben. Manchmal wird auch unverderbliche Ware an der Tür gesammelt und ein Gemeindemitglied meldet sich freiwillig und bringt all dies Waren in ein Obdachlosenheim oder zu anderen benachteiligten Leuten in der Gegend.

Auch wenn wir manchmal von der Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes überrollt werden, dürfen wir nicht vergessen, dass dies die Zeit des Schenkens ist. Es freut mich, wenn ich sehe, dass Square Tänzer überall in unserer großartigen Heimat zusammenkommen und zu dieser besonderen Zeit an ihre Mitmenschen denken.

Wir wünschen allen unseren Freunden In Europa fröhliche Feiertage.

Die van Vliet Familie aus Kanada

Reprint/Nachdruck Advanced News Dec. 98

Nach oben