EAASDC-Logo

 
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
-
 

 
   

EAASDC-Bulletin Mai 2011

EAASDC President‘s Letter

President
Wolfgang Daiss
Tel: +49 179-7642598
president(at)eaasdc.eu

Liebe Mitglieder,

aus nachvollziehbaren Gründen sind die täglichen Nachrichten und Informationen aus Japan für mich derzeit von besonderer persönlicher Bedeutung. Dabei ist mir die Tage bewusst geworden, dass die Berichte zu der nuklearen Katastrophe und ihrer Auswirkung den Großteil der Berichterstattung einnehmen und auch den Schwerpunkt des weltweiten Blickes nach Japan bilden. Dies ist verständlich, da die Atomkraft und ihre Risiken in vielen Ländern zu Diskussionen führen und die Menschen durch Fukushima deutlich gezeigt bekommen, was passieren kann.

Bei all den Gedanken und Sorgen, die ich mir zu diesen Berichten machte, fiel mir an mir selbst auf, dass die auslösende Naturkatastrophe und ihre direkten Folgen auf die Menschen, durch die atomare Bedrohung in den Hintergrund gedrängt wurde. So sind auch die Berichte und Informationen über die Folgen des Erdbebens und des Tsunamis relativ spärlich geworden und wurden erst diese Tage durch aktuelle Emails japanischen Square Dance Freunde wieder mal in den Vordergrund meines Bewusstseins gerückt.

Die nackten Zahlen lauten (Stand 5.April):

Über 12.000 Tote!
Über 15.500 Vermisste!
36 Square Dance Clubs mit 896 Tänzern befinden sich in den betroffenen Regionen

Bislang bekannt ist, dass Tänzer aus 4 Clubs ihr Heim verloren haben!

Zu 9 Clubs und ihren Tänzern besteht kein Kontakt mehr!

Dies sind erschütternde Zahlen und Schicksale und sie lösen eine Traurigkeit aus, die unter den Square Dancern der ganzen Welt zu einer Welle des Mitgefühls und der Solidarität führt, in dieser Zeit unseren japanischen Freunden zu zeigen, dass sie nicht alleine sind, mit ihren Sorgen und Nöten. Zahllose Schreiben des Beileids und des menschlichen Beistands gingen seit dem Erdbeben in Japan ein und die große Bereitschaft zu Spenden ist ebenfalls ein Zeichen für die Anteilnahme und Unterstützung in unserer weltweiten Familie des Square Dances. Dies alles wird in Japan sehr dankbar angenommen und als Zeichen der Verbundenheit geschätzt.

Um einen kleinen Anteil an der Linderung der Not vor Ort zu leisten, haben wir ein Spendenkonto eingerichtet, welches ihr im Board Report dieses Heftes findet. Die eingesammelten Gelder werden an die JSDA (den japanische Dachverband der Square Dancer) überwiesen, die sie ausschließlich zur Unterstützung von betroffenen Square Dancern verwendet. Ich bitte alle Tänzer und Tänzerinnen um Unterstützung und rufe auf zur Spendenaktion der EAASDC für Japan: Helft mit Eurer Spende! Sammelt bei jedem Tanz, bei jeder Aktion, an jedem Clubabend und aktiviert jedes Mitglied unserer Gemeinschaft für unsere Freunde in Japan.

Meine Bitte an alle: Erinnert Euch in diesem Zusammenhang und generell mal wieder an die menschlichen Inhalte unseres Hobbies, „Helfen und für einander da sein!“

Grüßle
Wuffi

Nach oben