EAASDC-Logo
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin Juni 2011

ECTA Board - Clogging Coordinator

ECTA Clogging Coordinator
Sandra Pohlmann
clogging-coordinator(at)ecta.de

Clogging Dresscode

Liebe Tänzer,

sicher ist es einigen von euch schon mal aufgefallen, dass wir Clogger uns kleidungsmäßig etwas von den anderen Tänzern unterscheiden.

Mir ist es jedenfalls schon des Öfteren auf Jamborees passiert, dass mich traditional gekleidete Tänzer von oben bis unten musterten und etwas abfällig die Augenbrauen hoch zogen, nur weil ich während des Cloggens eine schwarze Hose trug und keinen Petticoat. Ab und zu hörten wir auch, dass wir Clogger ja schlampig rumlaufen und uns nicht an die Kleiderordnung halten würden.

Okay, wir tragen beim Cloggen selten eine Petticoat. Das hat aber auch einen Grund. Wir bewegen uns eben ganz anders und auch ein bisschen mehr als z.B. beim Square Dance, dabei ist ein Petticoat eher hinderlich.

Um das Erscheinungsbild der Clogger in der Außenwirkung jedoch zu verbessern, wurde jetzt ein Clogging Dresscode entwickelt. Diesen möchte ich euch hier gerne einmal vorstellen:

Es gibt, ähnlich wie beim Square Dance 3 Stufen.

Festliche Clogging-Kleidung

  • Diese Kategorie ist z.B. für ein gemeinsames Abendprogramm der Sparten an einer Jamboree gedacht.

  • Sie soll zur visuellen Freude von Teilnehmern und Zuschauern beitragen
und
  • kann auch eine Verbindung zur gemeinsamen Geschichte der
    nordamerikanischen Volkstänze darstellen.

Sie beinhaltet

  • jede Art von nicht zu kurzem Rock (Mindestlänge: eine Handbreit über dem Knie),

  • lange Stoffhosen sowie saubere, ordentliche Jeans für Herren und Damen,

  • Blusen, Lady-Shirts, Hemden und Poloshirts.

  • T-Shirts fallen nicht in diese Kategorie.

Sportlich-elegante Clogging-Kleidung

  • Diese Kategorie ist z.B. für das Samstagabend-Programm der Clog Convention bzw. für das Tagesprogramm gemeinschaftlicher Veranstaltungen vorzusehen.

  • Hier darf es aufgrund des sportlichen Charakters unserer Tanzart etwas bequemer als bei der „festlichen“ Variante sein – sportlich-elegant.

Sie umfasst zusätzlich zur „festlichen Kategorie“

  • Ordentliche Trainingshosen für Damen & Herren,

  • Hosenröcke für die Damen,

  • ordentliche T-Shirts (schulterbedeckt)

sowie

  • einheitliche Clubkleidung.

Lockere Clogging-Kleidung:

  • Diese Kategorie ist für sonstige Sessions, Club-/Übungsabende sowie das Tagesprogramm an der Clog Convention gedacht.

  • Diese Variante bietet sich insbesondere für schweißtreibende „Technik“-Workshops, sehr heißes Wetter oder Reisen an, bei denen evtl. selbst die sportlich-elegante Variante aufgehoben werden sollte.

Hier sind nun zusätzlich auch

  • kurze Hosen erlaubt (keine Hot-Pants!)

Clubs, die Tänze veranstalten werden aufgefordert die Veranstaltungen oder sogar einzelne Sessions mit dem gewünschten Dresscode zu kennzeichnen.

Diese Kleiderordnung soll jedoch keine Vorschrift sein, sondern nur eine Art Richtlinie.

Ich hoffe, ich konnte euch das heikle Thema ein bisschen näher bringen und zu einem besseren Verständnis zwischen Tänzern der verschiedenen Sparten beitragen.

Und wenn es noch Gesprächsbedarf dazu gibt, ich habe immer ein offenes Ohr.

Bis bald,

Sandra Pohlmann
ECTA Clogging Coordinator

To top