EAASDC-Logo
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin Juni 2011

Editorial

Bulletin Editor
Klaus Rohrbach

Tel. 06442 23968
e-mail: editor(at)eaasdc.eu

Im letzten Bulletin machte Stefan Burger in einem Leserbrief die Bemerkung, dass sich das Bulletin mit Problemen beschäftigen würde, die vor „20 oder 30ig Jahren“ die Square Dance Welt beherrschten und dass das Bulletin „zur Zeit aus 1/3 Informationen des Verbandes, 1/3 Flyer und Werbung und 1/3 alte, wiederholende Beiträge der letzten 30 Jahre“ bestehe.

Weil meine Erfahrung und mein eigener Eindruck ganz anders waren und weil ich nicht gleichfalls unbewiesene Behauptungen aufstellen wollte, habe ich mich hingesetzt und eine Untersuchung gemacht von allen Bulletins die ich als verantwortlicher Editor produziert habe. Das ist seit dem Bulletin Mai 2010. Ich habe in der Auswertung wie folgt unterschieden:

a. Flyer und Anzeigen

b. offizielle Informationen und Beiträge von EAASDC und ECTA, von Board und Staff.

c. Neue Artikel. Das sind alle Artikel die vorher noch nicht im Bulletin veröffentlicht wurden. Aber sie durften veröffentlicht worden sein in anderen Publikationen, wie z.B. Advanced News, ZIP Coder, Club Newsletter, Club Magazinen usw. Ich denke dass die meisten unserer Leser diese Veröffentlichungen nicht lesen und auch keinen Zugang dazu haben, deshalb sehe ich solche Beiträge als „neu“ an für das Bulletin. Außerdem ist kein einziger dieser übernommenen Texte 20 oder 30 Jahre alt. Meine private Sammlung enthält als älteste Bestandteile einige Artikel aus den Advanced News von 1998 und daraus wurden bisher lediglich zwei Artikel ins Bulletin übernommen, das Alter der Artikel in den aktuellen Bulletins ist daher weit entfernt von „20 oder 30 Jahren“.

d. Alte Artikel, die aus vorangegangenen Bulletins wiederholt werden.

Diese Zahlen zeigen dass Stefans Behauptung nicht den Fakten entspricht und ich würde es schätzen, (ähnlich wie auch beim Einspruch von Ralf Bender im letzten Bulletin zu einer unkorrekten Wahrscheinlichkeits-Kalkulation) wenn solche Darstellungen erst nach einer einigermaßen objektiven Bewertung gemacht würden. Man braucht keine detaillierte Kalkulation, wie oben dargestellt, um das herauszufinden. Die Sachlage lässt sich leicht abschätzen.

Übrigens gab es während meiner Tätigkeit als Editor diese Nachdrucke aus alten Bulletins: 3 Seiten aus 1983, 6 Seiten aus 1995, 4 Seiten aus 1997, 8 Seiten aus 1999 und in der Dezember Ausgabe 7 Seiten als eine Mischung aus 97, 98 und 2006. Wenn ich mich nicht irre, zählt dies alles nicht als „20 oder 30 Jahre alt“. Ich glaube dass diese Situation auch nicht anders war, bevor ich im Mai 2010 angefangen habe.

Wahr ist jedoch, dass diesmal, für das Juni Bulletin, nur sehr wenige Beiträge eingetroffen sind, deshalb habe ich eine Anzahl von alten Artikeln aus dem Bulletin und anderen Publikationen übernehmen müssen, andernfalls hätte es diesmal ein Bulletin von nur ungefähr 44 Seiten gegeben. Ich wiederhole deshalb meine Bitte um Beteiligung am Bulletin mit den gleichen Worten, die bereits im November Bulletin standen:

Ich möchte daran erinnern, dass das Bulletin, unser Bulletin, nicht bloß existiert um Berichte des Vorstands zu veröffentlichen, es ist ein Druckwerk gemacht für Euch und gemacht von Euch. Bitte beteiligt Euch daran. Nicht nur zurücklehnen und nur lesen, bitte gebt uns Eure Meinung, Euer Wissen, Eure Erfahrungen.

Auch kommentiere ich nicht, ob der Vorschlag von Stefan Burger aus dem Bulletin einen „Bürgerbrief“ zu machen, von Sinn und Zweck des Bulletins gedeckt ist, so wie dieser sich aus der EAASSDC Satzung ergibt. Das ist Aufgabe unseres Boards. Jedenfalls ist es der Zweck des Bulletins Informationen zu veröffentlichen, die für Square Dance Clubs und ihre Mitglieder von Interesse sind sowie speziell Protokolle der Mitgliederversammlungen, Liste der Vorstandsmitglieder des Vereins und von ECTA, Briefe der Vorstandsmitglieder, der EAASDC Termin-Kalender, das Verzeichnis der Mitgliedsclubs, Liste der vergebenen Friendship Badges, Werbung für kommende Jamborees und Informationen über Square und Round Dance, Clogging und Contra.

Um zu vermeiden, dass manche Leser ihre Aufmerksamkeit nur auf das Alter der Artikel lenken, werde ich im Moment exakte Details weglassen und nur noch angeben „Nachdruck aus Bulletin“. Falls jemand mehr wissen möchte, kann er mich gerne fragen.

Jedenfalls habe ich mich in der Vergangenheit und auch in diesem Heft bemüht, eine möglichst interessante Mischung aus ganz verschiedenen Themen zu bringen und immer Themen, die auch für heutige Leser interessant sein müssten, selbst wenn der Artikel „alt“ war.

Und es gibt auch Leute die den Nutzen der “alten” Artikel ganz anders sehen, da schreibt zum Beispiel jemand zu einem Artikel aus 1998 im Dezember Bulletin:

sollten auch alle TänzerInnen diesen Artikel „Regeln für Advanced Dancing“ gelesen haben, da er – wie ich meine – auch für die vorhergehenden Level stimmt.

Und es gibt weitere ungefähr 10 ähnliche Kommentare, die sich für alte, aber wie sie meinen immer noch aktuelle Beiträge ausdrücklich bedanken; natürlich will ich die Kommentare nicht alle zitieren.

Deshalb werde ich in gleicher Weise weitermachen. Und bitte um Eure Unterstützung.

To top