EAASDC-Logo
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin September 2011

ECTA Board

Square Dance Coordinator
Thorsten Dudziak
e-mail: Opens window for sending emailsquare-dance-Coordinator(at)ECTA.de

Square Dance Dress Codes

Hallo liebe Tänzerinnen und Tänzer,

es kommt immer wieder die Frage auf, was denn korrekte SD Kleidung ist. Seit einiger Zeit gibt es einen allgemeingültigen „Dress Code“, der zum großen Teil so von ECTA übernommen wurde, wie er auch von CALLERLAB empfohlen wird. Diese Kleiderordnung ist, wie erwähnt, eine Empfehlung und sollte nicht als unumstößliche Regel gesehen werden.

Es kann immer Gründe geben, warum ein Gast zu einem Clubabend in Jeans und TShirt erscheint, obwohl innerhalb des Clubs traditionelle SD-Kleidung getragen wird. Das sollte kein Grund sein diese/n Tänzer/in abwertend zu behandeln, oder vom Clubabend auszuschließen. Der Spaß am Tanz sollte das Wichtigste sein.

Der ECTA Clogging Coordinator Sandra Pohlmann hat im Juli-Bulletin schon etwas über die Kleiderordnung im Clogging geschrieben. Sie hat bereits angemerkt, dass es auch im Clogging drei „Stufen“ an Tanzkleidung gibt. Im folgenden findet Ihr die drei Stufen der definierten Square Dance Kleidung:

Traditionelle Square-Dance-Kleidung (traditional)

„Traditionelle“ Square-Dance-Kleidung ist die Verbindung zur Geschichte unserer Aktivität, trägt zur visuellen Freude von Teilnehmern und Zuschauern bei, unterstützt individuelles Styling bei manchen Tanzfiguren und bietet Schutz und Bequemlichkeit, z.B. Schuhe, langärmelige Hemden, Petticoats, etc. Der Prärierock gehört ebenfalls in die Kategorie „Traditionelle Kleidung“. Wir unterstützen die Wahl von Tänzern, Vereinen und Veranstaltungen die Traditionell als sehr passend empfinden.

Korrekte Square-Dance-Kleidung (proper)

Traditionelle Kleidung kann manchmal für Tänzer unbequem sein und sogar Leute davon abhalten, einzusteigen und/oder teilzunehmen. Dann kann die Kleiderordnung „proper“ benutzt werden. Sie beinhaltet lange Hosen und ordentliche Jeans für Männer und Frauen und kurzärmlige Hemden und Poloshirts für Männer. T-Shirts für Männer fallen nicht in diese Kategorie. Es sollte aber beachtetet werden: Auch wenn eine Veranstaltung mit „proper“ angegeben ist, ist „traditionell“ immer passend.

Lässige Square-Dance-Kleidung (casual)

Obwohl korrekt bereits eine breite Palette an Auswahl bietet, kann es Gründe geben, z.B. Reisen, Wetter oder andere Umstände, wo Tänzer weder traditionell noch korrekt tragen möchten. In diesem Fall können diese Tänze/Sessions/Festivals etc. mit „lässiger“ (casual) Kleidung ausgeschrieben werden. Es ist zu beachten, dass bei einem Tanz, der mit „lässiger“ (casual) Kleidung angegeben ist, auch immer „traditionell“ und „korrekt“ passend sind.

Unabhängig vom Dresscode sollte die Kleidung immer dem guten Geschmack entsprechen.

Clubs und Leader, die Tänze und Wochenend-Festivals veranstalten, werden ermuntert, entweder Tänze, einzelne Sessions oder die ganze Veranstaltung jeweils mit „traditional“, „proper“ oder „casual“ zu kennzeichnen. Dieser Wahl sollte mit Toleranz begegnet werden. Spaß und Freundschaft sollten nicht verloren gehen, unabhängig vom gewählten Dresscode.

Habt weiterhin viel Spaß beim Tanzen und drückt auch mal ein Auge zu. Vielleicht steckt in den kurzen Ärmeln ja ein netter Mensch.

Thorsten Dudziak
ECTA Square Dance Coordinator 

To top