EAASDC-Logo

 
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
            
 

 
   

Richtlinien für Special Dances und Charter Dances

I. Definitionen

1. Ein Special Dance ist eine Tanzveranstaltung,

a)  die von einem Mitgliedsverein außerhalb der normalen Clubabende durchgeführt wird und allen Square-Tänzern offensteht oder

b)  für die, auch wenn sie an einem Clubabend stattfindet, öffentlich mit Flyern oder dergleichen geworben wird.

Sonderveranstaltungen eines Mitgliedsvereins, für die keine allgemeine Werbung erfolgt, die jedoch Mitgliedern von anderen Clubs im Einzelfall offenstehen (wie z.B. Besuche ausländischer Clubs, Mehrländerfahrten oder Sonderreisen aus bestimmten Anlässen) sind keine Special Dances (aber ggf. an GEMA denken).

2. Ein Charter Dance ist ein Special Dance, dem dieser Status auf Antrag eines Mitgliedsvereins verliehen wurde.

Der Status als Charter Dance schützt den dafür gewählten Namen bzw. das Motto gegen Benutzung durch andere Clubs (ausgenommen Namen, die nur den Tag oder die Jahreszeit o.dgl. kennzeichnen, wie: z.B. 1. Mai, Frühling, Advent). Weitergehende Rechte sind mit einem Charter Dance nicht verbunden.

II. Regeln

1. Special Dances sind beim zuständigen Mitglied des EAASDC-Boards zur Eintragung in die EAASDC-Veranstaltungsliste mit besonderem Formular (beim EAASDC-Board erhältlich) unter Beifügung einer Kopie des Überweisungsträgers für die GEMA-Gebühren bei Veranstaltungen in Deutschland anzumelden.

2. Special Dances können bis zu 24 Monate vor der eigentlichen Veranstaltung angemeldet werden. Eine Anmeldung einer Veranstaltung in Deutschland ohne Nachweis der Zahlung der GEMA-Gebühr bleibt unbeachtet.

3. Special Dances werden von den Mitgliedervereinen in eigener Verantwortung durchgeführt.

4. Während der für Fall Round Up und Spring Jamboree sowie Student Jamboree und European Convention reservierten Tage darf kein Special Dance stattfinden. An den für das Round Dance Festival reservierten Tagen darf keine andere Veranstaltung mit Round Dance stattfinden

5. Special Dances dürfen nur nach Eintragung in die EAASDC-Veranstaltungsliste durchgeführt werden.

6. Special Dances dürfen an jedem beliebigen Tag der Woche veranstaltet werden.

7. Die Vorstandsmitglieder der EAASDC sowie der ECTA und ihre Begleitung haben zu allen Special und Charter Dances freien Eintritt.

III. Charter Dance Status und Registration

1. Keinem Mitgliedsverein kann mehr als ein Charter Dance zugesprochen werden.

2. Voraussetzung für die Verleihung ist, dass der Tanz vom gleichen Mitgliedsverein unter demselben Namen und gegebenenfalls gleichem Motto mindestens 5 mal innerhalb von 10 Jahren oder Gelegenheiten (z.B. jedes gerade Kalenderjahr oder jeder 29.2.) zur gleichen Zeit bzw. dem gleichen Datum als Special Dance durchgeführt wurde.

3. Der Antrag ist beim Präsidenten einzureichen.

4. Der Präsident führt ein Verzeichnis der Charter Dances.