EAASDC-Logo
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin November 2011

Leserbrief

Kennys Clowns

Anne-Katrin Krogmann,
Beaux & Belles SDC e.V., Frankfurt am Main

Nachdem wir gestern bei Kennys Beerdigung immerhin einen Menge über den Prediger selbst erfahren haben (dessen Hochzeitstorte war dreistöckig, weil er auch drei Versuche zur erfolgreichen Eheschließung gebraucht hat, das kann doch ruhig mal jeder wissen, oder? Und Gärtner ist doch ein prima Beruf, wenn man darin aufgeht – was gibt`s dagegen einzuwenden, bitte schön? Und seine Frau hat ja normalerweise keinen Zugang zu Countrymusik, aber bei Kenny macht sie mal `ne Ausnahme…) wollte ich an dieser Stelle selber einige Worte über Kenny sagen. Nicht, dass ich Spezialistin wäre, viel zu kurz sind Andreas und ich erst bei den Beaux & Belles – Ihr alle kennt Kenny zum großen Teil viel länger. Ihr Glückspilze.

Es ist erst einige Jahre her, dass wir Kennys Clowns gewesen sind. Und ich erinnere mich sehr gut daran, dass ich das gelbe Badge sehr zögerlich aus seiner Hand genommen habe. Ich, jemandes Clown? No way. Wenn ich gewusst hätte…

Kenny war der Caller – ich habe mir den Begriff damals übersetzt – Kenny war "der Rufer". Und wie er gerufen hat; wenn er rief, dann wollte ich tanzen. Ich erinnere mich an diverse Specials mit verschiedenen Callern, Kenny dabei. Und wenn dann seine Stimme ertönte, dann ließ man die Worscht mit Senf fallen, die man gerade zu Munde führen wollte und eilte zur Tanzfläche.

Kennys Stimme war wie Heimkommen.

Kenny war wachsam und warmherzig und schaute nach seinen "Schäfchen". Er kannte keine Starallüren, ich erinnere mich tatsächlich an eine Begebenheit, als wir frisch graduiert waren und noch fast jeden Square zuverlässig zum Stehen brachten. An jenem Freitagabend war ich irgendwann so frustriert, dass ich tatsächlich heulend aus dem Saal gestampft bin. Es hat keine Minute gedauert, da war Kenny hinterher. Und er hat die Worte gefunden, dass ich wieder lachen und mit frischem Mut den nächsten Square sprengen konnte.

Kenny war so fröhlich und immer guter Dinge. Wie oft hat er staunend die Squares beobachtet und dann grinsend gemeint: "Das habe ich zwar nicht gecallt, ist aber auch schön!" (Leider kann ich seinen unverwechselbaren Dialekt nicht nachmachen, aber denkt ihn Euch einfach dazu.)

Ach Kenny. Wie gerne wären wir noch Deine Clowns. Aber im Herzen sitzt Du fest, ich meine, ist nicht klar, dass nach einem "Spin the Top" ein "Courtesy Turn" kommt? [Anmerkung Übersetzer: der Verfasser könnte hier „Court. Turn“ mit „Right and Left Thru“ verwechselt haben]

Trotzdem werden wir Dich immer vermissen. Der Prediger gestern hat auch die Frage in den Raum gestellt:" Kann man vielleicht sogar sagen, dass Kenny charismatisch war? Ich weiß nicht, aber mit Sicherheit war er ein netter Mensch…"

Wenn es nicht so traurig gewesen wäre, hätte ich laut lachen mögen. Ob Kenny charismatisch war? Mit Sicherheit! Er hat die Menschen angezogen wie das Licht die Motten…

Aber Kenny ruft nicht mehr. Stattdessen ist er einem anderen Ruf gefolgt. Und das ist eines der wahren Worte des Predigers gewesen, als er das Zitat aus Jesaja 43 gebracht hat: "Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!"

Darin geht er uns voraus. Und mit unseren eigenen Worten möchten wir hinzufügen:

"Vater, Du hast Kenny zu Dir gerufen. Viel Spaß!"

To top