EAASDC-Logo
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin November 2011

ECTA Board

ECTA Round Dance Coordinator
Angelika & Jochen Grob
e-mail: Opens window for sending emailround-dance-coordinator(at)ECTA.de

ECTA Kleiderordnung

Hallo zusammen

Wie Ihr in den letzten beiden Ausgaben des Bulletins bemerkt habt: die Councils haben sich Gedanken über einen Dress Code gemacht. Wir möchten, dass Ihr Euch wohl fühlt beim Tanzen. Niemand soll schief angeschaut werden oder sich „overdressed“ fühlen.

Nicht nur die Clogger sind ein bisschen anders, auch die Round Dancer unterscheiden sich ein wenig von den Square Dancern. Wir kommen unserem Partner beim Tanzen doch recht nahe, da kann ein Petticoat stören. Die Damen sind mit einem Petticoat natürlich immer und jederzeit korrekt gekleidet, sie dürfen aber auch darauf verzichten.

Wir haben uns auf 2 Stufen für den Round Dance Dress Code geeinigt:

„Traditional“ – traditionelle Tanzkleidung

  • für die Herren: lange Hosen (möglichst Stoffhosen), langärmelige Hemden
  • für die Damen: Rock mit Petticoat oder längerer Rock, mindestens knielang (Prärie Skirt), Bluse oder T-Shirt – schulterbedeckt.

Für Damen, die den Herrenpart tanzen, ist die Variante „lange Hosen, langärmelig“ gestattet.

Dieser Stil ist gedacht für gemeinsame Programmpunkte zusammen mit den anderen Tanzsparten, zum Beispiel Jamborees oder Veranstaltungen mit gemischtem Programm. Auch für ein festliches Abendprogramm auf einer Round Dance Veranstaltung seid Ihr so perfekt gekleidet.

„Proper“ – lockere Tanzkleidung

  • für die Herren: lange Hosen (Jeans sind OK), kurzärmelige Hemden oder Polo-Shirts, ausdrücklich keine T-Shirts
  • für die Damen: Rock und Bluse / T-Shirt (schulterbedeckt)

Diese Kategorie ist für Round Dance Veranstaltungen und Workshops, und das Tagesprogramm des Round Dance Festivals gedacht.

Generell gilt: mehr geht immer, weniger nicht so gerne. Dieser Dress Code ist natürlich nur eine Richtlinie, aber kleine Regeln erleichtern uns das Miteinander.

Es wäre schön, wenn die Veranstalter auf den Flyern vermerken, welche Stufe des Dress Codes sie sich für welchen Programmpunkt wünschen.

Wenn die Sache mit der Kleidung geregelt ist, können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren: Zusammen tanzen, Spaß haben und die Musik genießen!

Runde Grüsse
Angela und Jochen Grob
ECTA Round Dance Coordinator

To top