EAASDC-Logo
            
European Association
of American Square Dancing Clubs e.V.

 
Friendship is Square Dancing's greatest reward
      
 

 
   

EAASDC-Bulletin Dezember 2010

Reisebericht

ARD – Albatros-Rain-Dancers
Renate Neander, Disaster-Dancers Rüsselsheim

Eine Seefahrt die ist lustig, wenn sich 24 Square-Dancer auf Mittelmeerkreuzfahrt begeben. Die Betreuung erfolgte vom Reisebüro DOMINIK-TOURS in Verbindung mit Squaredance-Freunden vom Volksbildungswerk Stromberg.

Für die zwölftätige Kreuzfahrt wurde die MS Albatros ausgesucht, die aus der ARDFernsehserie „Verrückt nach Meer“ bekannt wurde.

Die Fahrt begann in Genua und führte nach Rom, Sizilien, Malta, Libyen, Tunesien, Algerien, Sardinien, Korsika und endete wieder in Genua.

Der 1. Landgang war bei strömendem Regen in Rom. Die Squaredancer konnte dies nicht erschüttern und so tanzten wir auf dem Petersplatz mit dem feuchten Segen von oben. Ab diesem Zeitpunkt nannten wir uns Rain-Dancers von der ALBATROS.

Wir hatten zwei Caller an Board: Rainer Peter von den „Hippo Hubbubs“ aus Berlin und Tony Instone aus Neuseeland. An Board wurde fast tägl. ca. 2 Stunden getanzt, was manchmal bei Seegang sehr schwierig war. Um die Orientierung nicht zu verlieren werden überflüssige Drehungen, bumps, kicks und dergleichen schnell weggelassen.

Bei den Organisatoren des Boardprogramms sprach sich herum, dass wir eine American-Square-Dance-Gruppe sind und tänzerisch was zu bieten haben. So wurden wir in das Abendprogramm aufgenommen und auf dem Tagesflyer der MS ALBATROS war zu lesen: In der Atlantik-Lounge: SQUARE DANCE mit den „Albatros Rain Dancers“ „Freuen Sie sich auf ein Highlight der besonderen Art: 24 gut aussehende dynamische Tänzerinnen und Tänzer bewegen sich zu flotter Musik nach Country- und Westernart. Erfreuen Sie sich an unserem fröhlichen Outfit: Stilvolle Westernhemden, Bolo-Ties, farbenfrohe Röcke und Petticoats gehören bei uns selbstverständlich dazu. Lassen Sie sich überraschen! Viel Spaß und „Square up!“

Die Show wurde ein voller Erfolg, denn der Saal war bis zum letzten Platz belegt. Auch der Kapitän erfuhr von unserer fröhlichen Truppe und so erhielten wir am nächsten Tag folgende Einladung:

„Sehr geehrte Gäste, wir dürfen Ihnen mitteilen, dass unser Kapitän Morten Hansen Sie recht herzlich zu einer Brückenbesichtigung einlädt.“

Selbstverständlich nahmen wir im Outfit an der Brückenbesichtigung teil und gaben für den Kapitän eine tänzerische Kostprobe unseres Könnens.

Der nächste Landausflug fand bei besserem Wetter statt und führte uns in den Bann des Ätnas, Europas größter noch tätiger Vulkan. Hoch oben, auf einem Lavafeld tanzten wir auf dem Vulkan. Mitreisende und Wanderer erfreuten sich der Tanzeinlage.

Wir wurden ständig von den Mitreisenden nach Square-Dance gefragt und erklärten die attraktiven Aspekte des Square Dances. Es entstand ein Schnuppernachmittag, der viel Anklang fand. Das Interesse der Gäste war groß und so konnten wir den Square-Dance-Gedanken in die Welt heraustragen.

Nach oben